U18-Wahl im Hohen Fläming


Die Stiftung SPI führt, gefördert durch den LAP aus Mitteln des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ auch in diesem Wahljahr wieder die U18-Wahl durch. Diese werden seit dem ersten Mal im Jahr 1996 immer neun Tage vor einem offiziellen Wahltermin abgehalten. Hier sehen wir einen Ansatzpunkt, Kinder und Jugendliche parteineutral über ihre Möglichkeiten in einer Demokratie zu informieren und sie am politischen Geschehen zu beteiligen.

Deshalb sollen anlässlich der diesjährigen Bundestagswahl auch im Hohen Fläming wieder U18-Wahlen durchgeführt werden. Im Zeitraum vom 04.09. bis 15.09. bieten die Mitarbeiter des Belziger Kultur-, Jugend- und Medienzentrum POGO im Rahmen eines LAP-geförderten Projektes interaktive Workshops zum Thema Demokratie, Parteien, politisches System, Wahlsystem und andere Themen an. Gerne können auch Diskussionsrunden, Planspiele oder andere Aktionen, je nach Interesse und Ressourcen angeboten werden. Im Anschluss eines jeden Workshops sind die Kinder und Jugendlichen dann aufgerufen, an der U18-Wahl teilzunehmen. Hierzu wird von uns eine Wahlurne und entsprechende Stimmzettel mitgebracht. Bei der Wahl können ausnahmslos ALLE Minderjährigen, die sich in Deutschland aufhalten teilnehmen. (Also auch Geflüchtete und Grundschüler.) Die Teilnahme an der Wahl ist, wie bei den Erwachsenen auch, freiwillig.