Projekte 2017

Back and White – Zukunft geht nur gemeinsam

Das Projekt hat wie beantragt im zweiten Halbjahr des Jahres 2017 stattgefunden. Auf den eingereichten Fotos ist zu sehen, dass die gesamte Schülerschaft sowie die Lehrer am Projekttag teilgenommen haben. Dieser ist laut Eigenaussage bei allen Personen gut angekommen. Die Frage steht im Raum, inwiefern ein solcher Projekttag nachhaltig gegen Rassismus wirkt, denn, wie im Begelitauschuss dazu schon ausgegiebig diskutiert wurde, sind wahrscheinlich rassitische Stereotype zum Thema Afrika eher noch gefestigt worden. Dies kann man aus der Darstellung der Workshops (Tanz- und Trommelworkshop und der Vortrag, der Afrika als vornehmlich exotisches Land zeigt) entnehmen. Allerdings sind laut Eigenaussage auch andere Themen wie Fluchtursachen und rassitische Diskriminierung von schwarzen Menschen angesprochen worden, so dass die inhaltliche Bewertung dieses Projektes gemischt ausfällt. Für die Partnerschaft war die Diskussion und die Auseinadersetzung mit „positiver“ Diskriminierung trotzdem ein Gewinn, denn innerhalb der PfD gab es nur wenig Bewusstsein darüber, dass Rassismus nicht unbedingt immer mit Gewalt und Benachteiligung von schwarzen Menschen und anderen Minderheiten einhergeht, sondern auch mit augenscheinlich „gut gemeinten“ Projekten wie diesem. Wir werden in Zukunft bei solchen Projekten genauer hinsehen. Ansonsten konnten wir die Handlungsziele „Selbstorganisation in Bezug von Entwicklungspolitik und Umweltpolitik stärken, um Bewusstein für Fluchtgründe schaffen“ sowie „Begegnungsprojekt zwischen Einheimischen und Ausländern“ bearbeiten.

Projektzeitraum: 01.04.2017 – 31.10.2017
Fördersumme: 1.350 €