Festveranstaltung „100 Jahre Frauenwahlrecht“ in Kuhlowitz


Am 19.01.1919 durften Frauen das erste Mal in Deutschland wählen. Dies markiert eine wichtige Station im Kampf zur Gleichbehandlung von Frauen, der bis heute andauert und es ist gleichzeitig einer der Sternstunden der Demoratie. Wir haben am 19.01.2019 eine Talkrunde mit verscheidenen Frauen aus der Region, die sich in der Politik, der Wirtschaft und dem gesellschaftlichem Leben engagieren veranstaltet und damit die Arbeit von Frauen aus unserer Region gewürdigt. Gekommen ist Brabara Klembt aus Wiesenburg, die längjährige Bürgermeisterin der Gemiende war und bis heute an vielen Stellen eherenamtlich engagiert ist, u.a. im Begleitausschuss der PfD Hoher Fläming. Ansonsten kamen Melanie Balzer, Kreistagsmitglied der SPD, Claudia Sprengel, Landtagskandidatin von DIE LINKE, Frau Bär, die Ortsvorsteherin von Schlamau sowie Anja Schmollack, die Landtagskandidatin von der CDU. Moderiert wurde die Runde von der Integrationsbeauftragten des Landkreises Theresa Pauli und vom lokalen Koordinator der PfD, Florian Görner. Wie geplant wurde dafür der Paulinenhof in Kuhlowitz genutzt. Dank der Organisation von Theresa Pauli hatten wir ein umfangreiches kulturelles Rahmenrogramm. Dazu gehörte das musikalische Frauenduo Klaster Royall (www.klaster-royall.de), das den musikalischen Rahmen mit (feministischen) Liedern aus 100 Jahren Frauenbewegung bot und Claudia von Gélieu, die einen historischen Abriss von über 100 Jahren Frauenbewegung vortrug. Sie ist Expertin auf dem Gebiet, bietet Vorträge, Inszenierungen (z.B. als Clara Zetkin, Bertha von Suttner etc.) und Stadtführungen an (Frauen in Berlin, Arbeiterinnen in Steglitz etc.), siehe (http://www.frauentouren.de). Es waren ca. 60 Personen anwesend. Das Programm ging ca. vier Stunden und danach gab es ein reichhaltiges vegetarisches Buffet sowie Getränke. Wir haben hier eien festlichen, feierlichen Rahmen gepflegt. Der Bürgerbus Hoher Fläming hat einen Shuttleservice gemacht und dafür gesorgt, dass zahlreiche Teilnehmende schnell nach Hause kamen.